Start Destinations Tourismuseinnahmen in Spanien kollabieren

Tourismuseinnahmen in Spanien kollabieren

11

Spanien leidet während der Corona-Pandemie unter einem massiven Einbruch der Touristeneinnahmen. Laut aktueller Angaben des nationalen spanischen Statistik-Instituts „Instituto Nacional de Estadística“ (INE) sind die Ausgaben internationaler Touristen in dem mediterranen Land in diesem Jahr deutlich zurückgegangen.

Von Januar bis Mai wurden durch Touristen aus dem Ausland nur noch Einnahmen von rund 11,7 Milliarden Euro generiert – im selben Zeitraum 2019 waren es rund 30,6 Milliarden Euro, wie die Statista-Grafik zeigt. Rund 750.000 Arbeitsplätze in der spanischen Tourismusbranche sind bedroht. Spanien ist eines der beliebtesten Urlaubsländer der Deutschen.

Quelle: Statista