Start News Steht Thomas Cook als Online-Reisebüro wieder auf?

Steht Thomas Cook als Online-Reisebüro wieder auf?

26

Die Marke Thomas Cook wurde für 11 Millionen Pfund von der chinesischen Firma Fosun Tourism Group übernommen, nachdem das 178 Jahre alte Reiseunternehmen im September 2019 zusammengebrochen war.

Jetzt soll es wieder los gehen. Die neue Thomas Cook hat zwar keine Geschäfte, begann aber kürzlich mit dem Verkauf von Urlaubsreisen online und per Telefon.

Das neue Unternehmen bietet nur Reisen zu Zielen an, von denen britische Urlauber ohne Quarantäne zurückkehren können, wie Italien, die Türkei und Teile Griechenlands.

Das Online-Reisebüro Thomas Cook beschäftigt rund 50 Mitarbeiter und behält das Logo der Marke bei.

Alan French, der bei Thomas Cook als Direktor für Gruppenstrategie und Technologie tätig war, wurde als Geschäftsführer des neuen Reisebüros in Großbritannien eingestellt und bezeichnete den Relaunch als „eine Ehre“.

„Was letztes Jahr geschah, war eine persönliche Tragödie für viele Tausende meiner ehemaligen Kollegen, unsere Geschäftspartner und natürlich unsere treuen Kunden, sagt Alan French und erklärt weiter: „Die Widerstandsfähigkeit und Zuneigung, die man noch immer für die Marke Thomas Cook empfindet, spiegelt das enorme Engagement und die Professionalität dieser ehemaligen Kollegen wider. Wir stehen sehr in ihrer Schuld und hoffen auf ihre Unterstützung, wenn wir die Marke in eine neue Ära führen wollen.“

Das Scheitern von Thomas Cook führte zum Verlust von 9.000 Arbeitsplätzen und zur Rückführung von rund 150.000 Urlaubern.
Quelle: eTN