Start News Hier ruht ein touristischer Betrieb

Hier ruht ein touristischer Betrieb

3
0

Am letzten Wochenende hat er einen traumhaften Vorgeschmack geliefert und steht in den Startlöchern: Der Frühling 2021. Krokusse, Sonnenstrahlen, Vogelgezwitscher. Dinge, die dringend benötigt, sehnlichst erwartet werden und im Handumdrehen ein Lächeln auf jedes Gesicht zaubern können. Normalerweise ist diese beginnende Frühlingszeit der Beginn einer neuen Urlaubssaison auf Usedom.

Doch wo sonst strahlende Urlaubsgäste beim Strandspaziergang die ersten warmen Momente des Jahres genießen würden, herrscht jetzt gähnende Leere. Die traumhaften Sandstrände der Sonneninsel Usedom müssen trotz einer niedrigen Infektionskurve auf unbestimmte Zeit leer bleiben, denn leider dürfen auch nach vier Monaten Lockdown die Türen der Usedomer Hotels noch nicht öffnen. Ohne offene Hoteltüren, wird es noch eine lange Zeit keine frischen Fußspuren im Usedomer Sand geben und der Frühling wird seine Schönheit vorerst vor einer leeren Kulisse entfalten: Kein Usedomer Frühlingserwachen ohne Gäste!

Der Hotelverband Usedom veranstaltet am kommenden Wochenende eine Plakataktion, um auf die traurige Situation der Tourismusbranche aufmerksam zu machen.

Ab dem 27.02.2021 werden die Plakate in jedem Hotel der Sonneninsel und auch in den sozialen Netzwerken präsent zu sehen sein. Denn die leeren Hotels und verlassenen Strände sollen so schnell wie möglich der Vergangenheit angehören, damit der Frühling in vollen Zügen auf der Insel genossen werden kann, die ihrem Namen gern alle Ehre macht.

Im Jahre 2014 wurde der Hotelverband Usedom von den bedeutsamsten Hoteliers der Insel gegründet, um die Häuser der Insel als Kollektiv zu vermarken, ein positives Image aufzubauen und Usedom als Marke zu etablieren.

In Krisenzeiten wird hier deutlich gezeigt, wie stark der Zusammenhalt der Usedomer Hotels ist. Denn nur gemeinsam kann erreicht werden, dass die Hotellerie auf Usedom wieder zum Leben erweckt wird. Dazu gehört auch der Handel, Restaurants, Bars, Veranstaltungsbetriebe und weitere Tourismusbereiche, da alle voneinander abhängig sind.

„Wir haben alles getan, um die Hygienevorgaben zu erfüllen, haben ein eigenes Hygienesiegel entwickelt, unser ganzes Hotelkonzept mit Hygienemaßnahmen neu formiert und sogar bei der Eröffnung des Corona Testzentrums auf Usedom mitgewirkt. Alles für unsere Gäste, die jetzt den Frühlingsbeginn hier nicht miterleben dürfen. Die Zahlen sind niedrig und langsam wird man ungeduldig.“, versteht auch Rolf Seelige-Steinhoff der geschäftsführende Gesellschafter der SEETELHOTELS, der traditionsreichen Usedomer Hotelgruppe, den weiterhin andauernden Lockdown nicht mehr. „Hoffen wir, dass mit dieser einzigartigen Plakataktion einige politische Augen geöffnet werden, die Kampagne viral geteilt wird und demnächst Öffnungsschritte erfolgen werden.“
Quelle: Seetel Hotel GmbH & Co. Betriebs-KG